Magazin
17. Mai 2018, 
Katharina Raab

Ein Viertel. Jahrhundert!

Welch eine Zeit. Der Urknall des Internets. Der Journalismus in der Sinnsuche. Freie Fahrt für PR auf allen Kanälen. Bundesliga nur noch im Pay TV. Gründung von Birke und Partner.

Vor 25 Jahren begann die Digitalisierung unseres Lebens. „Wer hätte damals gedacht“ ... ist ein Satz, der sich längst abgenutzt hat. Die Veränderungen sind kaum zu beschreiben. Das Tempo, in dem sie uns erreichen, ist atemberaubend. Unsere Agentur wurde mitten in die größte gesellschaftliche, wissenschaftliche und wirtschaftliche Phase hineingeboren, seit der Erfindung des Automobils. Das sich im Übrigen wohl derzeit auch selbst überholt.

Wir können da nichts dafür. Das hat sich so ergeben. In den 1980er-Jahren wurde man noch gerne Journalist und der Beruf war auch sehr angesehen. PR, Werbung? Bäh. Die Idee war: Mit dem Ethos unbeirrbarer und aufrechter Kommunikationsarbeit neue Akzente zu setzen. Die Werkzeuge dafür spielten bei unserer Gründung im Sommer 1993 kaum eine Rolle. Vor den relevanten Kanälen patrouillierten engagierte Gatekeeper, an denen man nur mit fundierten Botschaften vorbeikam. Oder eben auch nicht. Das Ausweichen auf eigene Kanäle war praktisch nicht möglich, sieht man von teurer Medialeistung, Direct Mailings (personalisiert! Der letzte Schrei – in jeder Hinsicht – der Druckindustrie in den 1990er-Jahren) oder eigenen Publishing-Projekten und Events ab.

Das war alles ziemlich über- und vor allem durchschaubar. Für Gründer in der Kommunikationsbranche war es nicht minder fordernd. Im 25. Jahr unseres Bestehens wollen wir unsere Geschichte erzählen, die immer auch die Geschichte sich überschlagender Entwicklungen in der Kommunikation sind. Wir waren immer drin und sind froh, die Zeit kurz anhalten zu dürfen, um uns zu verorten. Vor allem aber, um zu sehen, was wir denn gelernt haben, damit wir auch in Zukunft kraftvoll zubeißen können. Welche unserer Werte werde gerade in solchen Zeiten ziemlich gut gebraucht, wenn es darum geht, für unsere Kunden den besten Weg zu ihren Zielgruppen zu finden?

Freuen Sie sich auf unsere Story, auch unter #25BuP auf den nun für alle zugänglichen Kanälen. Den Gatekeeper für gute Geschichten machen wir dabei nun selbst.