Magazin
22. Juni 2017, 
Maik Kieselbach

Die Generationen

Mit VIDELES editieren wir ein neues Magazin für die ältere Generation. GO!FIS! wendet sich an die Jugend. Berichte aus der Redaktion.

Als Herbert Guhr vor 50 Jahren sein „Wohnstift“-Konzept realisierte, galt er als Pionier. Sein Konzept war neu, geradezu aufsehenerregend: Ein Zuhause für Senioren, aber in keiner Weise ein „Altersheim“. Mit dem Wohnstift Rathsberg in Erlangen und seinem Pendant am Nürnberger Tiergarten entstanden Seniorenresidenzen, die sich völlig an den Bedürfnissen und Vorstellungen ihrer Bewohner ausrichten und ihnen ermöglichen, ihr unabhängiges Leben weiterzuführen - mit der Unterstützung, die sie wünschen. Die Herzstücke der beiden weitläufigen Anlagen sind große Begegnungsbereiche für Kultur, Sport und Kulinarisches, die sowohl bei den Bewohnern, aber auch Besuchern großen Anklang finden.

Die Initiative für das Magazin  „VIDELES – Über das Leben in den besten Jahren“ startete 2017 und geht von den Trägervereinen der Wohnstifte aus. Vierteljährlich folgt es immer einem anderen Thema, doch das Motto des Schlittenhunde-Sportlers Hans Rosemann (64), den unsere Redakteurin Katharina Raab für die erste Ausgabe dieses Frühjahr begleitet hat, dringt in jeder Ausgabe durch: „Dem Leben wird schon was einfallen. Ich bin noch lange nicht fertig.“

Zusammen mit dem Kulturreferenten im Wohnstift Rathsberg und VIDELES-Chefredakteur Jürgen Bachmann trifft Birke und Partner Menschen in ihren besten Jahren – und ergründet dabei, wie sehr oder wie wenig das Alter unser Leben bestimmt. In enger Kooperation mit nuts communication in Nürnberg liefert Birke und Partner ausdrucksstarke Fotografien und sämtliche Texte von Features über Interviews bis hin zu Reportagen.

Am Anfang ihres Lebenswegs stehen die Protagonisten des von Birke und Partner komplett realisierten Magazins „GO!FIS!“ (Verlag: Palm und Enke). Inzwischen im zweiten Jahr versorgt das Magazin seine Leser stets mit unterschiedlichsten Geschichten und News aus der Franconian International School (FIS). Vor allem aber gibt es einen guten Einblick in die Bedeutung der FIS für die Europäische Metropolregion Nürnberg, in der die internationale Schule nicht zuletzt als Standortfaktor eine entscheidende Rolle spielt.

Die aktuelle Ausgabe des zweisprachig erscheinenden Halbjahresheftes beschäftigt sich unter dem Titel „Never Stop Learning“ mit dem Thema Lebenslanges Lernen. Lehrer und Eltern kommen dabei ebenso zu Wort wie natürlich die Schülerinnen und Schüler. Für alle kann wohl das Zitat von Juliette Aristides gelten, das der Illustrator und Vater Edo Fuijkschot entdeckte: „Wahre Meisterschaft kommt nur durch lebenslanges Lernen.“